Bewerber 2018

Folgende Projekte und Initiativen haben sich bisher um den mitMenschPreis 2018 beworben:

Beruf oder Berufung – Übergang zur Arbeitswelt

      Das Projekt “Beruf oder Berufung – Übergang zur Erwachsenenwelt” lässt  die Werkstufenschüler der Waldorf-Förderschule Lauterbad an vielfältigen Berufsvorbereitungsangeboten teilhaben, um mit ihnen ihre bestmögliche und realisierbare, berufliche Zukunft zu gestalten. Die Werkstufe sieht die praktische Einführung in verschiedene handwerkliche Arbeitsbereiche vor. Dabei sind die Schüler von der Entwicklung der Produkte, der Auswahl… Weiterlesen: Beruf oder Berufung – Übergang zur Arbeitswelt

Mehr zum Projekt »

KunstZUGANG

      Die Kunsthalle Würth Schwäbisch Hall ist eine sehr bekannte Einrichtung für Kunst und Kultur in Schwäbisch Hall und weit über Landkreisgrenzen bekannt. Sie bietet verschiedene Führungen im Rahmen der stattfindenden  Kunstausstellungen an. Durch ein  gezieltes und breit aufgestelltes Führungsprogramm, zugeschnitten auf die individuellen Besuchergruppen, werden die Inhalte der aktuellen Ausstellung auf die… Weiterlesen: KunstZUGANG

Mehr zum Projekt »

Schülerfirma “Lindelei”

    Die Schülerfirma „Lindelei“ ist ein Projekt an unserer Schule, welches auch unseren Kindern/Jugendlichen mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung einen Einblick geben soll, Wirtschaft aus eigenen Erfahrungen heraus zu erleben. Es ist ein fakultatives Angebot, bei dem die Schüler/innen als Mitarbeiter/innen der Schülerfirma agieren können. Die Schülerfirma bietet Arbeitsplätze in den Abteilungen “Verwaltung”, “Holz”, “Schmuckdesign”.… Weiterlesen: Schülerfirma “Lindelei”

Mehr zum Projekt »

Inklusives und integratives Sportzentrum für behinderte und nicht behinderte Menschen aller Altersklassen

    RSB vor Ort und mobil unterwegs Das Projekt „Inklusives & integratives Sportzentrum mobil und vor Ort“ hat das Ziel, Menschen mit körperlichen Einschränkungen Chancen und Möglichkeiten zu eröffnen, sich im Rahmen der sportlichen Vielfalt zu erleben und sich selbstbestimmt zu verwirklichen. Ganz bewusst schließen wir dabei auch Menschen ohne Behinderung ein, vor allem… Weiterlesen: Inklusives und integratives Sportzentrum für behinderte und nicht behinderte Menschen aller Altersklassen

Mehr zum Projekt »

Neuerkerode to go – Info-App für Menschen mit Behinderung

      Die Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH (WuB) hat in Zusammenarbeit mit einer Agentur eine weitestgehend barrierefreie App entwickelt, mit der sich Menschen mit Behinderung, aber auch Angehörige und die interessierte Öffentlichkeit über kulturelle und pädagogische Angebote informieren können. Die Grundidee basiert auf drei Kernüberlegungen: Die hochwertigen Betreuungsangebote unserer pädagogischen Bereiche sind stark… Weiterlesen: Neuerkerode to go – Info-App für Menschen mit Behinderung

Mehr zum Projekt »

Lebensqualität von Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf

      Unser Projekt geht davon aus, dass vor allem für Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf Teilhabe bei der Planung und Gestaltung ihrer alltäglichen Unterstützung beginnt und die Grundlage für Teilhabe in der Gemeinschaft bildet. So ist das zentrale Element unseres Projekts die Teilhabeplanung. Um den Prozess der Teilhabeplanung für Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf umzusetzen,… Weiterlesen: Lebensqualität von Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf

Mehr zum Projekt »

Engagement im Sozialraum – ich bin dabei!

    Kinder und Jugendliche mit komplexen Beeinträchtigungen bringen ihre Kompetenzen ein Schülerinnen und Schüler mit komplexen Beeinträchtigungen bieten sich als Dienstleister/-innen und Akteure/Akteurinnen in der Gemeinde an und erleben sich in den vielfältigen Teilprojekten in der Begegnung mit verschiedenen Gemeindemitgliedern als wertvoll, wichtig, produktiv und kommunikativ. Sie bringen ihre Kompetenzen in ganz unterschiedlichen Handlungsfeldern… Weiterlesen: Engagement im Sozialraum – ich bin dabei!

Mehr zum Projekt »

Tagesförderung für Menschen mit Doppeldiagnosen

        Das Angebot der Tagesförderstätte richtet sich an Menschen mit einer intellektuellen Beeinträchtigung und einer psychischen Erkrankung im Erwachsenenalter, die keiner regelmäßigen Beschäftigung nachgehen und/oder Schwierigkeiten haben diese aufzunehmen. Der Personenkreis umfasst Menschen, die aufgrund der Art und Schwere ihrer Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht, noch nicht oder nicht mehr auf… Weiterlesen: Tagesförderung für Menschen mit Doppeldiagnosen

Mehr zum Projekt »

Volxakademie-Zentrum für inklusive Kultur

    Mit dem “Volxtheater” wurde ein künstlerischer Ansatz entwickelt, der es Interessierten ermöglicht, über die Zuschauerrolle hinaus selbst aktiv zu werden, sich in offenen Werkstätten und Theaterproduktionen grundlegend am ästhetischen Prozess zu beteiligen und gemeinsam mit professionellen Künstlerinnen und Künstlern gesellschaftlich wirksam zu werden. Die Kunst wird bereichert, indem die Stoffe und Ausdrucksmöglichkeiten des… Weiterlesen: Volxakademie-Zentrum für inklusive Kultur

Mehr zum Projekt »

Inklusion in der Bahnhofsmission

      Die Teams der Bahnhofsmissionen sind offen für physisch und psychisch Gehandicapte. Um eine noch bessere Integration und Inklusion zu ermöglichen, bauen wir die Stationen behindertengerecht aus und sensibilisieren die Mitarbeitenden über gezielte Schulungen für das Thema. Über die Mithilfe in den Bahnhofsmissionen findet gesellschaftliche Teilhabe statt, die allen Beteiligten zugutekommt. Menschen mit… Weiterlesen: Inklusion in der Bahnhofsmission

Mehr zum Projekt »

“Inklusion erleben!” – 12 inklusive WorkshopWochenenden Tanz

    Der Verein bietet vielfältige Angebote wie Tanztraining, Wochenendfestivals, ein inklusives Wettkampfwesen, ein lebendiges Vereinsleben, aktive Öffentlichkeitsarbeit sowie Beratungsangebote. Zielgruppe sind Menschen, die unabhängig von Vorliegen, Art oder Schwere eines Handicaps Spaß am Tanzen haben und über den gemeinsamen Sport in Kontakt kommen möchten. Die Angebote richten sich an Menschen mit geistiger, körperlicher, Sehbehinderung… Weiterlesen: “Inklusion erleben!” – 12 inklusive WorkshopWochenenden Tanz

Mehr zum Projekt »

Dreierleihimmel

    Gemeinsam mit den Besuchern des Förderbereichs an den Wohnangeboten des Christophoruswerks in Erfurt-Bischleben entstanden 2015 in Zusammenarbeit mit einer Künstlerin einzigartige Kunstwerke. Diese wurden nach Umzug des Förderbereichs im September 2017 in den neuen Räumlichkeiten ausgestellt. Diese neuen Räumlichkeiten befinden sich anders als üblich nicht mehr unter dem Dach eines Wohnangebots oder einer… Weiterlesen: Dreierleihimmel

Mehr zum Projekt »

WOHNEN PLUS Inklusive Quartiersarbeit im Stadtteil Roderbruch – Beratungsangebote und Soziale Teilhabe

      Das Projekt ist ein sozialraumorientiertes Angebot, das sich an Menschen aus dem Quartier richtet. Menschen mit Behinderungen werden hierbei gezielt angesprochen und mit einbezogen. Im Projekt “WOHNEN PLUS – Inklusive Quartiersarbeit im Stadtteil Roderbruch – Beratungsangebote & Soziale Teilhabe” bieten wir, im Gemeinschaftshaus eine Anlaufstelle für Menschen mit und ohne Behinderungen, um… Weiterlesen: WOHNEN PLUS Inklusive Quartiersarbeit im Stadtteil Roderbruch – Beratungsangebote und Soziale Teilhabe

Mehr zum Projekt »

Kooperationsprojekt der Diakonie Himmelsthür und der evangelischen Jugend DOLL: Inklusive Theater-und Musicalgruppe

      Ziel dieses inklusiven Teilhabe- und Teilgabeprojekts ist es, ganz verschiedene Menschen mit ganz unterschiedlichen Lebenserfahrungen und kulturellen Hintergründen – jüngere und ältere Menschen, neu hinzugezogene ( z. B. auch geflüchtete) und schon lange in der Region verwurzelte Menschen, Menschen mit und ohne Behinderungen – zusammenzubringen mit dem Ziel, alle gleichberechtigt in den… Weiterlesen: Kooperationsprojekt der Diakonie Himmelsthür und der evangelischen Jugend DOLL: Inklusive Theater-und Musicalgruppe

Mehr zum Projekt »

Bücherschränke und Give-Boxen statt Telefonzellen

      Lesen bildet und tauschen von Alltagsgegenständen bringt Menschen ins Gespräch Unter dem Motto “Menschen mit psychischer Erkrankung gestalten ihren Sozialraum mit“ wurde das Projekt entwickelt und umgesetzt. Die beiden umgebauten “Telefonzellen” werden täglich von mehr als 100 Mitbürgern genutzt und sind Grundlage für vielfältige Kommunikationen und Gespräche. Die “Telefonzellen” sind quasi zu… Weiterlesen: Bücherschränke und Give-Boxen statt Telefonzellen

Mehr zum Projekt »

Hospizlich-palliative Begleitung und Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung

      Grundidee des Projekts ist die Sicherstellung einer hospizlich-palliativen Begleitung und Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung – auch sie sollen würdevoll umsorgt und versorgt sterben können, möglichst in ihrem Zuhause. Menschen mit geistiger Behinderung sind Teil unserer Gesellschaft. Für Einrichtungen der Eingliederungshilfe und für hospizlich-palliative Dienste ist die Begleitung und Versorgung von… Weiterlesen: Hospizlich-palliative Begleitung und Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung

Mehr zum Projekt »

Dezentrale Werkeinheit “Wald” für Menschen mit komplexen Behinderungen

      Die Teilhabe am Arbeitsleben hat für die menschliche Identität einen hohen Stellenwert. Neben einem geregelten Einkommen vermittelt sie soziale Anerkennung und einen positiven Selbstwert. Arbeit ermöglicht eine geregelte Tagesstrukturierung und soziale Kontakte. Oft stellen jedoch Verhaltensweisen wie Hinlauftendenzen, starker Bewegungsdrang und Aggressionspotentiale die Werkstätten vor Schwierigkeiten genau dieses Grundrecht eines jeden Menschen… Weiterlesen: Dezentrale Werkeinheit “Wald” für Menschen mit komplexen Behinderungen

Mehr zum Projekt »

Wir machen Schlagzeilen! toll! Die Schülerzeitung der Sonnenhofschule

      Die Schülerzeitungsredaktion wurde im Rahmen des Sonderpädagogischen Handlungsfeldes im Vorbereitungsdienst für das Lehramt Sonderpädagogik in Baden-Württemberg neu begründet. Grundidee: Wir möchten eine Schülerzeitung, von allen und für alle Schülerinnen und Schüler der Sonnenhofschule, auflegen. Alle Schülerzeitungsredakteurinnen und –redakteure sind Schülerinnen und Schüler mit einer geistigen Behinderung. Die aktive Medienarbeit stellt für die… Weiterlesen: Wir machen Schlagzeilen! toll! Die Schülerzeitung der Sonnenhofschule

Mehr zum Projekt »

Bonns erster inklusiver Stammtisch

      Der Stammtisch wurde auf Initiative des schwerbehinderten hauptamtlichen Angestellten der “Selbsthilfe Körperbehinderter Bonn e. V.” gegründet. Er ist Leiter und Berater der “Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung” des Vereins. Diese berät alle Menschen mit Behinderungen, deren Angehörigen und von Behinderung bedrohte Menschen hinsichtlich ihrer Rechte und Möglichkeiten und unterstützt diese dabei, ein selbstständiges Leben… Weiterlesen: Bonns erster inklusiver Stammtisch

Mehr zum Projekt »

Zwickauer Mittendrin

      Mit Hilfe dieses Projekts wollen fünf Menschen mit Körperbehinderung und hohem Unterstützungsbedarf, die seit Mai 2016 in der selbstverwalteten Wohngemeinschaft „KOJE“  in Zwickaus Innenstadt zusammenleben als selbstbestimmte und ihren sozialen Nahraum aktiv mitgestaltende Individuen wahrgenommen werden, die dominierenden Akteure dieses Sozialraumes (Verwaltung, Gewerbe, Vereine, Kirchen, Dienstleister, etc.) für die Belange schwerst-körperbehinderter Menschen… Weiterlesen: Zwickauer Mittendrin

Mehr zum Projekt »

Mitten im Kiez – ABFBT (Angebot zur Beschäftigung Förderung und Betreuung) Samariterstraße

      Mit dem ABFBT Samariterstraße 38 wurde ein Arbeitsangebot für zehn Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf geschaffen, die keinen Platz in einem Förderbereich unter der Dach einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfBM) gefunden haben. Werktäglich gehen sie hier einer sinnstiftenden und sinnhaften Arbeit nach, bei der Sie von qualifizierten Mitarbeiter*innen begleitet und unterstützt… Weiterlesen: Mitten im Kiez – ABFBT (Angebot zur Beschäftigung Förderung und Betreuung) Samariterstraße

Mehr zum Projekt »

Zugang zur Kultur – Inklusive, barrierefreie Kunstvermittlung

    Grundidee der Initiative ist es, unter professioneller Leitung einen für alle verständlichen Ausstellungskatalog und Audioguide in einem inklusiven Team aus talentierten Jugendlichen, Senioren und Menschen mit Förderbedarf zu erstellen. Es soll eine völlig neue Konzeption der Kommunikationsmittel und Medien für eine barrierefreie Kunstvermittlung im Museum entwickelt werden. Dieses Konzept wird exemplarisch umgesetzt im… Weiterlesen: Zugang zur Kultur – Inklusive, barrierefreie Kunstvermittlung

Mehr zum Projekt »

„Waren Sie schon mal gescheit?“ Theaterprojekt des Christophsheim Göppingen

    Ein Theaterprojekt über den Alltag in einem Heim. Ein gemeinsames Projekt von allen Bewohnern, Mitarbeitern und Unterstützern.  Das Projekt stärkt die Selbständigkeit und Selbstverantwortung der Heimbewohner. Über eine Kooperation mit der örtlichen Zeitung konnten große Teile des Projektes in die Öffentlichkeit transportiert werden.  Das gesamte Theaterstück war von den Bewohnern für die Bewohner… Weiterlesen: „Waren Sie schon mal gescheit?“ Theaterprojekt des Christophsheim Göppingen

Mehr zum Projekt »

Inklusives Gemeinschaftshaus am Mirbachplatz – Wohnen mit Engagement

      Ein inklusives Gemeinschaftshaus, das mitten in einem belebten Stadtbezirk liegt, wird von Menschen mit und ohne Behinderung, von Senioren, Studierenden, Familien und Alleinstehenden bewohnt. Eine Wohnform, die es auch Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf ermöglicht, mit Menschen ohne Behinderung zusammen zu wohnen.  Wohnen mit Engagement. Das ist das Motto des Hauses, auf das… Weiterlesen: Inklusives Gemeinschaftshaus am Mirbachplatz – Wohnen mit Engagement

Mehr zum Projekt »

Einfach wohnen!

        Zielsetzung des Vereins ist, Wohngemeinschaften mitten drin im Leipziger Leben zu organisieren, in denen auch Personen mit schwerster Behinderung bedarfsgerecht leben. Mittendrin im Sozialraum ist die Devise. Alle WGs befinden sich in verkehrsgünstiger Lage, die Interaktionen mit Nachbarn, dem Supermarkt um die Ecke und dem ÖPNV sind geübt. Ohne öffentliche Mittel… Weiterlesen: Einfach wohnen!

Mehr zum Projekt »

Verein ambet e.V. – Integratives Tanztheater mit einem Chor

      Die Grundidee des Integrativen Tanztheaterprojektes ist, dass Menschen mit und ohne Psychiatrie-Erfahrung die Möglichkeit haben, miteinander in Kontakt zu kommen. Sich durch Bewegung und Gesang auszudrücken hilft Berührungsängste abzubauen und gleichberechtigten wertfreien Umgang miteinander zu erfahren. Die Teilnehmer*innen erfahren Anerkennung und Bestätigung durch andere und können sich aktiv am gesellschaftlichen Leben, außerhalb… Weiterlesen: Verein ambet e.V. – Integratives Tanztheater mit einem Chor

Mehr zum Projekt »

Sonnenhof e.V. – Wohnen und Arbeiten im Ort

        Das Projekt “Wohnen und Arbeiten im Ort” ist als Sozialraumprojekt angelegt. Es erfolgt eine konsequente Einbindung in das Gemeinwesen in den drei Lebensbereichen Wohnen – Arbeiten – Freizeit. Die Nutzung der örtlichen Infrastruktur ist fester Bestandteil des Konzepts. Vorgesehen ist, dass das Projekt für und unter Einbeziehung von Menschen mit mittlerem… Weiterlesen: Sonnenhof e.V. – Wohnen und Arbeiten im Ort

Mehr zum Projekt »

Da ist Freiheit – Barrierefrei zum Gemeindefest

      Durchführung und Auswertung einer Sozialraumbegehung mit den Bewohnern des Sonnenhof Vellberg und der ev. Kirchengemeinde. Die Organisation eines gemeinsamen Abschlussfestes mit den beteiligten Akteuren ermöglicht Barrieren abzubauen und Kontakte zwischen Menschen mit und ohne Behinderung auszubauen und zu knüpfen. Dadurch wird Verständnis für die besondere Bedarfe geweckt und der selbständige Besuch des… Weiterlesen: Da ist Freiheit – Barrierefrei zum Gemeindefest

Mehr zum Projekt »

Vinyl Garage – ein gemeinnütziger Schallplattenladen lebt Teilhabe durch soziale Arbeit

    Ein Schallplattenladen, der im Bereich der soziokulturellen Arbeit Menschen mit Behinderung in die Prozesse rund um einen Schallplattenladen eingliedert. Dadurch und durch den öffentlichen Ort der Begegnung, der von Menschen mit und ohne Behinderung besucht wird, wird Teilhabe ermöglicht. Die Vinyl Garage versteht sich als niedrigschwelliges Angebot, das soziale, kulturelle und finanzielle Barrieren… Weiterlesen: Vinyl Garage – ein gemeinnütziger Schallplattenladen lebt Teilhabe durch soziale Arbeit

Mehr zum Projekt »

Zuhören! – Same, same but different

    Fachoberschüler*innen treffen Mitarbeiter*innen der Halbrock-Werkstatt in Hameln zum gemeinsamen Diskutieren und Kennenlernen unter der Überschrift “Zuhören”. Alle Beteiligten entwickeln durch das Projekt und seine Weiterführung eine sehr hohe Wahrnehmung der Fähigkeiten und Grenzen der jeweils anderen. Die Stadt Hameln wird in das Projekt mit einbezogen. Das Kennenlernen und Erkunden der Orte und ihrer… Weiterlesen: Zuhören! – Same, same but different

Mehr zum Projekt »

Kicken für den VfB

      Training von Kindern mit Unterstützungsbedarf trainieren zusammen mit gleichaltrigen Jugendlichen vom VfB Stuttgart mit der Zielsetzung bei einem gemeinsamen Fußballspiel gegen den VfB Stuttgart fit zu sein. Damit wird den Teilnehmern ein konkretes Ziel vorgegeben und ist darüber hinaus ein absolutes Highlight gegen einen Profiverein zu spielen. Durch Förderung von Teamarbeiten, gemeinsames… Weiterlesen: Kicken für den VfB

Mehr zum Projekt »

Arbeitsreif

    Betreuung von psychisch kranken Jugendlichen in Kooperation mit dem Jobcenter Bamberg um jungen Klienten, die aufgrund ihrer Erkrankung nicht in den ersten und zweiten Arbeitsmarkt vermittelt werden können, eine Beschäftigungsperspektive zu bieten.  Die Idee für „Arbeitsreis“ entstand aus dem Gedanken heraus, gerade jungen Menschen mit eingeschränktem Leistungsprofil wieder Lebensmut, Perspektive und Sinnhaftigkeit für… Weiterlesen: Arbeitsreif

Mehr zum Projekt »

“BBB+”/Inklusion von Menschen mit schwersten Behinderungen in einer WfbM

    Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Durch die neue Leistungsform in Baden-Württemberg Werkstatttransfer (AB+) im Arbeitsbereich einer WfbM betreut zu werden – mit ensprechendem Lohn. Dadurch wird dem Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf die Möglichkeit zur sozialen Teilhabe eröffnet. Jedoch muss mit der individuellen Förderung und Vorbereitung auf die Arbeitswelt… Weiterlesen: “BBB+”/Inklusion von Menschen mit schwersten Behinderungen in einer WfbM

Mehr zum Projekt »

Die Soziale Stadtimkerei

    Die Soziale Stadtimkerei ermöglicht es Menschen mit und ohne Behinderung, sich gemeinsam und aktiv für den Naturschutz und insbesondere für den Erhalt der Honigbiene einzusetzen. Nachbarn, Studierende, Rentner/innen und seelisch belastete Menschen kommen wöchentlich in unserem Projekt zusammen, um sich unter fachlicher Anleitung imkerlich zu qualifizieren (“gemischte Bienengruppen”) und mehr über das faszinierende… Weiterlesen: Die Soziale Stadtimkerei

Mehr zum Projekt »

DigiPro Digitalisierte Produktionsmaschinen mit “Unterstützter Kommunikation” durch Bild- und Sprachschnittstelle zum Mensch

    Die „Unterstützte Kommunikation“ ermöglicht mittels Bild- und Sprach-Ein/Ausgabe einen anderen Zugang zur Kommunikation und somit mehr Teilhabe. Im Projekt möchten wir die Produktionsmaschinen von diversen „Becks Plastilin-Knetprodukten“ zusätzlich mit einer Bild- und Sprachsteuerung und -wo möglich- mit visuellen Signalen ausstatten / programmieren, damit die Maschinen auch von Menschen mit Einschränkungen in der Kommunikation… Weiterlesen: DigiPro Digitalisierte Produktionsmaschinen mit “Unterstützter Kommunikation” durch Bild- und Sprachschnittstelle zum Mensch

Mehr zum Projekt »

Nachtcafé Bremerhaven: Ein Hilfeangebot von Betroffenen für Betroffene

      Das „Nachtcafé“  Bremerhaven ist für Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die in eine emotionale Krise geraten, eine niedrigschwellige Alternative zum Aufsuchen der Notfallambulanz des Krankenhauses. Bei Menschen mit psychischen Erkrankungen kann es immer wieder zu emotionalen Krisen kommen, in denen sie Hilfeangebote in Anspruch nehmen müssen. In den Abend- und Nachtstunden ist… Weiterlesen: Nachtcafé Bremerhaven: Ein Hilfeangebot von Betroffenen für Betroffene

Mehr zum Projekt »

“Teilhabemanager” gesucht

    Die Schülerinnen und Schüler der Bodelschwingh-Schule brauchen eine gezielte und individuelle Förderung in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Abläufe und Regeln müssen immer wieder besprochen werden, damit sie möglichst selbständig arbeiten und lernen können. Eine klare Struktur der Abläufe ist dabei hilfreich. In der Berufsschulstufe werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf den… Weiterlesen: “Teilhabemanager” gesucht

Mehr zum Projekt »

Offener Treff

      In unserem Geschäftsbereich leben Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung mit zum Teil hohem Assistenzbedarf. Viele sind in ihrer Mobilität stark eingeschränkt. Bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben (Ausflüge, soziale Kontakte außerhalb) ist daher stets eine Assistenz/Begleitung notwendig. Durch die gegebenen personellen Ressourcen ist dies nur erschwert organisierbar und somit ist eine selbstbestimmte… Weiterlesen: Offener Treff

Mehr zum Projekt »

Entwicklung von Arbeitsvorlagen für Klienten aus dem Förderbereich zur teilweisen Beschäftigung im Arbeitsbereich der Montagegruppe

        Ziel des Projektes ist es, Menschen mit schwerst- mehrfachen Behinderungen aus dem Förderbereich mit der Entwicklung und Bereitstellung geeigneter Arbeitsvorlagen zur teilweisen oder vollen Integration in den Arbeitsbereich der Werkstatt für behinderte Menschen zu befähigen. Es geht um individuell zugeschnittene, die jeweiligen kognitiven, motorischen und feinmotorischen Fähig- und Fertigkeiten sowie Einschränkungen… Weiterlesen: Entwicklung von Arbeitsvorlagen für Klienten aus dem Förderbereich zur teilweisen Beschäftigung im Arbeitsbereich der Montagegruppe

Mehr zum Projekt »

“Auf den Spuren der Reformation” – Ein Projekt für Kinder und Jugendliche

    Das Reformationsjubiläum 2017 brachte Mitarbeitende der Wohnstätte für Kinder und Jugendliche, “St.Martin” in Heyerode, auf die Idee, sich mit dem Reformator Marin Luther und der Reformation und dem zeitgeschichtlichen Kontext auf ihre eigene Art und Möglichkeit vertraut zu machen. Die Kinder und Jugendlichen Bewohner haben kognitive Einschränkungen, große Defizite im emotionalen und sozialen… Weiterlesen: “Auf den Spuren der Reformation” – Ein Projekt für Kinder und Jugendliche

Mehr zum Projekt »

Farben für Menschlichkeit und Toleranz – Wir sind Eins aber nicht das Selbe – Kunst verbindet

    Das Anliegen war es, Menschen mit komplexen Behinderungen, Menschen mit Migrationshintergrund und Schüler/innen Möglichkeiten der Begegnung und der Kommunikation in gemeinsamer künstlerischer Arbeit zu bieten. Weiter sollten Brücken gebaut, Begegnungen von Einheimischen und Fremden organisiert und Formen der Verständigung ohne gemeinsame Sprache gefunden werden. Künstlerisches Arbeiten bietet auch im nonverbalen Bereich gute Verständigungsmöglichkeiten.… Weiterlesen: Farben für Menschlichkeit und Toleranz – Wir sind Eins aber nicht das Selbe – Kunst verbindet

Mehr zum Projekt »

Tour des Lächelns 2018

    Wir wollen für und mit Kindern in ambulanten und stationären Einrichtungen musizieren, die sich in einer prekären Lebenslage befinden oder (schwer)krank sind, um den Kindern ein unvergessliches Erlebnis mit viel Spaß und Freude zu schenken. In Rahmen einer mehrwöchigen Tour wollen wir im November 2018 mit circa acht Personen pro Woche (Musiker/Helfer) knapp… Weiterlesen: Tour des Lächelns 2018

Mehr zum Projekt »

Inklusive kulturelle Bildung

    Das Projekt „Inklusive kulturelle Bildung“ hat das Ziel, Menschen mit Behinderung Chancen und Möglichkeiten zu eröffnen, sich im Rahmen der Kulturellen Bildung in den Bereichen Bildender Kunst, Theater, Tanz, Musik, Medien und Literatur zu erleben und sich selbstbestimmt zu verwirklichen. Ganz bewusst schließen wir dabei auch Menschen mit schwerer Behinderung ein. Alle interessierten… Weiterlesen: Inklusive kulturelle Bildung

Mehr zum Projekt »

Ein Lächeln für Dich

    Wir bieten hier Menschen in Lebenskrisen eine betreute Auszeit bei den Pferden. Unsere Gäste sind schwerstbehinderte Menschen, Sterbende, Chemopausen, Missbrauch & Gewaltopfer, Folteropfer und trauernde Eltern, Attentatsüberlebende. Sie erholen sich hier in einem geschützten Rahmen bei den Tieren, kehren in ihren Alltag zurück und kommen wieder wenn es Not tut. Unsere Gäste haben… Weiterlesen: Ein Lächeln für Dich

Mehr zum Projekt »
Schriftgröße
Kontraste